Wert.

Die Verwurzelung von Ideen in der Realität durch System Engineering ist echte Qualität, made in Germany.

Qualitäts­management.

Der begriff "Qualität" stammt von dem griechischen Philosophen Aristoteles und ist eine von 10 Kategorien möglicher sprachlicher ausdrücke über eine Sache. Er beschreibt das "Wie" einer Sache, das in unserer Sprache durch Adjektive ausgedrückt wird.

Handwerkliches Können.

Der traditionelle Begriff der handwerklichen Qualität beruht auf diesem Konzept und Verständnis des "WIE" einer Sache und zielt daher auf eine sach- und fachgerechte Ausführung ab, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen. Die dafür erforderlichen Fähigkeiten sind Know-how und Erfahrung. Das Qualitätsmanagement im Handwerk kontrolliert daher die korrekte und fachgerechte Ausführung durch Kontrollprozesse nach jedem Arbeitsschritt. Diese werden vom Handwerksmeister gesteuert und dokumentiert.

Industrielle Produktion.

In einem industriellen und projektbezogenen Kontext bedeutet Qualitätsmanagement die Schaffung eines Qualitätsrahmens für das Projekt und die Umsetzung von Maßnahmen, die sicherstellen, dass die Standards des Kunden mit den aktuellen Praktiken des Unternehmens übereinstimmen. Der Qualitätsbegriff ist dem Objekt nicht inhärent, sondern wird zunächst zwischen dem Auftraggeber und der Firma Glasbau Hahn definiert und vereinbart.

Glasbau Hahn arbeitet mit einem handwerklichen und industriellen Qualitätsverständnis und wendet daher drei spezifische Qualitätsmanagementmethoden für die Projekt- und Produktentwicklung, die Projekt- und Produktausführung und die Projektsteuerung an.

Ein Unterschied zwischen handwerklicher und industrieller Produktion liegt in der Art und Weise, wie der Begriff der Qualität definiert wird. Im industriellen Kontext wird er nicht am Objekt verstanden,

sondern entsteht in einem analytischen Prozess, der zu einem Design-Briefing führt, in dem der Kunde und seine Berater alle funktionalen, formalen und ästhetischen Aspekte durch Zeichnungen, Beschreibungen, Standards und Normen definieren.

Die Aufgabe des Qualitätsmanagements besteht darin, das Design-Briefing vollständig zu verstehen, um ein Ergebnis zu erzielen, das den Anforderungen des Kunden und den Produktionsmöglichkeiten des Unternehmens gerecht wird.

Im Gegensatz zur komplexen Planungsphase des Projekts liegt der Schwerpunkt von Glasbau Hahn auf der Umsetzung von Ideen in konkrete, komplexe Konstruktionen, die dem Bauherrn zur Verfügung gestellt werden.

Projektentwicklung.

Die Prozesskette beginnt mit dem Verständnis für die Qualitätserwartungen des Kunden. Glasbau Hahn setzt mit dem Systems Engineering die modernste Qualitätssicherungsmethode in der Projektentwicklung ein.

Das Systems Engineering betrachtet eine Museumsvitrine als ein System, in dem jede Komponente zum Erfolg des Ganzen beiträgt und miteinander interagiert.

Es ist wichtig, dass sowohl Glasbau Hahn als auch der Kunde alle Aufgaben im Detail verstehen. Dies ist besonders wichtig, wenn mehrere Berater an dem Projekt beteiligt sind.

Der erste Qualitätssicherungsprozess besteht daher darin, die Konstruktionsvorgaben für die Vitrinen unter Berücksichtigung aller systemrelevanten Aspekte zu überprüfen.

Projektabwicklung

Glasbau Hahn arbeitet nach einem in Zusammenarbeit mit der BAM entwickelten Qualitätsmanagement-Handbuch, das Bestandteil des BEMMA-Systems ist, für das Glasbau Hahn zertifiziert ist.

Das Bemma-Schema betrachtet den gesamten Produktionszyklus und definiert im Handbuch die einzelnen Prozesse und Materialien sowie die Kontrollsysteme. Das Handbuch ist in jeder Abteilung vorhanden und wird vom Werkstattmeister verwaltet. Regelmäßig werden Verbesserungen vorgenommen, die von unserem Qualitätsmanager überprüft und gegebenenfalls in das Handbuch eingearbeitet werden.

Da das Bemma-System speziell für die Herstellung emissionsarmer Museumsvitrinen entwickelt wurde, werden andere Aspekte nur teilweise abgedeckt. Deshalb arbeitet Glasbau Hahn gemeinsam mit verantwortlichen Qualitätsmanagern daran, das Qualitätsmanagementhandbuch kontinuierlich um alle relevanten Aspekte zu erweitern, die das System Museumsvitrine ausmachen.

Nach jedem Arbeitsschritt werden Kontrollen auf Basis von Checklisten durchgeführt, dokumentiert und die Dokumente in der Prozesskette weitergegeben. Typische Kontrollen basieren auf Messungen sowie visuellen und funktionellen Beurteilungen und werden für jede einzeln nummerierte Vitrine dokumentiert.

Projektmanagement.

Unser Projektmanager ist der Projektverantwortliche.

Unser Projektleiter ist von Anfang an in den System-Engineering-Prozess eingebunden und erhält frühzeitig alle relevanten Informationen über erwartete Qualität, Zeit und Budget. Er strukturiert seinen Zeitplan konsequent mit Meilensteinen und Maßnahmen zur Qualitäts- und Budgetkontrolle.

Er kommuniziert Qualitäts- und Zeiterwartungen an die Produktionskette und führt persönliche Qualitäts- und Effizienzkontrollen durch.

Bei Bedarf greift er regulierend in den Prozess ein.

Er hält den PM des Kunden über Prozessentwicklungen auf dem Laufenden und organisiert die Installationsseite, indem er Meilensteine ​​wie die Standortbereitschaft kontrolliert, die Installationsreihenfolge mit dem PM des Kunden festlegt und sich mit anderen Auftragnehmern koordiniert, um sein Ziel der termin-, qualitäts- und budgetgerechten Lieferung zu erreichen.

Das ausgefeilte Qualitätsmanagementsystem von Glasbau Hahn basiert auf traditioneller Handwerkskunst und hat drei spezifische Qualitätsmanagementsysteme zu einem einzigartigen Qualitätsansatz integriert.

Die Inhaber von Glasbau Hahn sind seit jeher Meister des Handwerks, mit Stolz und Hingabe für ihre Arbeit und Leistungen sowie einer Null-Toleranz in Bezug auf Qualität, Material und Leistung. Die Mitarbeiter von Glasbau Hahn werden sorgfältig ausgewählt und bleiben dem Unternehmen in der Regel ein Leben lang treu. Dies garantiert eine gleichbleibende Qualität und höchste Kompetenz.

Die positive Resonanz unserer Kunden auf unsere Museumsvitrinen und die Langlebigkeit unserer Konstruktionen sind eine gültige Bestätigung für die Wirksamkeit unseres Qualitätsmanagementansatzes.